2015

24. Januar 2015: Umgestürzter Baum auf K58 (Pöntertal)

Gegen 21Uhr wurde die Löscheinheit zu einem umgestürzten Baum auf der K58 gerufen. Ein unbekannter hatte dies per SMS bei der Leitstelle gemeldet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Baum nicht umgestürzt war, sondern durch die Schneelast etwas schief stand. Die Einsatzkräfte fällten den Baum, damit es hier nicht zu einer weiteren Gefährdung kam.


10. Januar 2015: Umgestürzter Baum auf L113 (Bad Tönisstein)

Um ca. 13:00Uhr wurde die Einheit mittels FME alarmiert. "Umgestürzter Baum auf Motorrad, in Höhe der Klosterruine Tönisstein.

Infolge des Sturmes stürzten zwei Bäume auf die Fahrbahn der L113. Genau auf der Höhe der Verkehrsampel, die z.Zt. den Verkehr aufgrund der beschädigten Fahrbahn, regelt. Ein Baum beschädigte ein vor der Ampel wartendes Motorrad. Glücklicher weise wurde der Fahrer nicht verletzt. 

Die Gefahrensituation konnte unter Zuhilfenahme der Kettensäge schnell beseitigt werden, sodass das bereits nach ca. halben Stunde die Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte.

 

1. Januar 2015: Festgefahrenes Fahrzeug auf der K58

Gegen 15:30Uhr wurde die Feuerwehr Kell mittels MFE alarmiert.

"Fahrzeug im Fahrbahngraben auf der K58".

Das Fahrzeug wurde jedoch bereits von einem vorbeikommenden Pickup aus dem Graben gezogen, sodass ein Ausrücken nicht mehr erforderlich war.

2014

13. Dezember 2014: Umgestürzter Baum auf L113 (Bad Tönisstein)

Um 10:50Uhr wurde die Einheit mittels FME alarmiert. Ein umgestürzter Baum ragte in Höhe der Klosterruine Tönisstein in die Fahrbahn hinein.

Die Gefahrensituation konnte unter Zuhilfenahme der neuen Kettensäge schnell beseitigt werden, sodass das bereits nach einer halben Stunde wieder "Einsatzbereitschaft" gemeldet werden konnte.


18. November 2014: Dachstuhlbrand in Eich

Am frühen Nachmittag wurde in Kell Sirenenalarm ausgelöst. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand in Eich. Bis jedoch die ersten Kammeraden aus Kell das Gerätehaus erreichen konnten, wurde bereits Entwarnung gegeben da an der angegebenen Einsatzstelle kein Feuer festgestellt werden konnte.

 

18. November 2014: Dachstuhlbrand in Eich

Am frühen Nachmittag wurde in Kell Sirenenalarm ausgelöst. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand in Eich. Bis jedoch die ersten Kammeraden aus Kell das Gerätehaus erreichen konnten, wurde bereits Entwarnung gegeben da an der angegebenen Einsatzstelle kein Feuer festgestellt werden konnte.


16. Oktober 2014: Festgefahrener LKW auf der K58 (Pöntertal)

In den frühen Morgenstunden des 16.10. führ sich ein Sattelschlepper, beim Versuch auf der K58 im Bereich der Serbentinen des Pönterberges fest. Nach mehreren Stunden konnte das Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen aus der misslichen Lage befreit werden.

 

15. Oktober 2014: Verletzte Person

"Schwer verletzte Person im Kelterbaum" lautete die Alarmierung für die Einheit Kell. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Mann im privaten Wildgehege von einem Hirsch angegriffen wurde. Zwischenzeitlich konne er sich jedoch, mit Hilfe der Nachbarn, leicht verletzt aus der misslichen Lage befreien. Nachdem der Mann dem Rettungsdienst übergeben wurde, rückte die einheit wieder ab.

 

21. September 2014: Umgestürzter Baum blockiert K58

Aufgrund der starken Regenfäller in der Nacht blockierte ein umgestürzter Baum die K58 im Bereich des "Keller Dammes". Die Strasse konnte nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden.


17. September 2014: Starke Rauchentwicklung im Rheinecker Garten

Aufgrund sehr starker Rauchentwicklung im Rheinecker Garten, wurde die Löscheinheit Kell alarmiert. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass ein Anwohner in seinem Grillfeuer zu nasses Holz verwendet hatte.

 

31. August 2014: BMA Alarm Tönisstiner Sprudel

In der Nacht von So. auf Mo. lösste bei der Fa. Tönissteiner Sprudel die Brandmeldeanlage aus. Bein eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort herrschte Stromausfall. Eine Ursache für die Alarmierung konnte nicht ausgemacht werden.

 

26. August 2014: Umgestürzte Bäume

Aufgrund starker Regenfälle stürzten im "Jakobstal" mehrer Bäume auf die Fahrbahn der K58. Die Einheit Kell wurde um 21:50Uhr alarmiert. Bei starkem Regen, dauerte es ca. 1,5 Stunden, bis die Fahrbahn wieder passierbar war.

 

07. Februar 2014: Umgestürzte Bäume

Beim stürmischen Wetter am Fr. 07.02. brach in Bereich der Einfahrt nach Kell K58, eine Fichte ab, riss mehrere weiter Bäume mit sich und stürzte auf die L113. Die Kameraden der Einheit Kell schnitten die Bäume auseinander und beseitigen somit die Verkehrsbehinderung.

 

15. Januar 2014: Wohnhausbrand in Eich

Gegen 1:00Uhr heulte in Kell die Sirene.

Grund war ein Wohnhausbrand in Eich. Da die Kameraden der Eicher Wehr die Angelegenheit jedoch schnell in den Griff bekammen, war ein Ausrücken der einheit Kell nicht mehr notwendig.

2013

08. Juni 2013: Ölspur

Zu einer Ölspur in der Laacher Straße in Kell wurde der Löschzug am 08. Juni 2013 gerufen. Aufgrund eines defektes an der Kehrmaschine musste eine Ölspur abgestreut werden.

 

09. August 2013: Wohnhausbrand in Andernach, Grüner Weg

Wärend eines Wohnhausbrandes im Grünen Weg, in Andernach, wurde die Löscheinheit Kell um 01:52Uhr zur Brandbereitschaft alarmiert.

14. Dezember 2013: Postauto festgefahren

Beim Ausliefern der vorweihnachtlichen Post, führ sich das Fahrzeug der DeutschenPost AG, im "Katzenloch" derart fest, dass es selbst mit einem Traktor nicht aus der misslichen Lage befreit werden konnte.

Die Keller Wehr rückte gegen 12:15Uhr aus.

Der Das Fahrzeug konnte schließlich, nachdem es entladen wurde und mit Unterstützung des Rüstwagens der Kernstadtwehr, wieder frei geschleppt werden.

2012

05. Januar 2012: Ölspur

Zu einer Ölspur in der Straße „Zum Eichenhain/Ecke Burgfrieden“ in Kell wurde der Löschzug am 05. Januar 2012 gerufen. Aufgrund der Menge bzw. Ausbreitung der Ölspur wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung beauftragt.

 

27. Januar 2012: Mülleimerbrand

Zu einem Mülleimerbrand (Restmülltonne) in der Straße „Heerder Hohl“ wurden die Keller Blauröcke am 27. Januar 2012 gegen 1:30 Uhr gerufen. Der Brand wurde mittels Schnellangriff gelöscht. Die Alarmierung erfolgte durch eine Polizeistreife.

 

28. April 2012: Ölspur

Eine Ölspur auf der K57 zwischen Berghof und Heimschule streute der Löschzug Kell am 28. April 2012 mittels Ölbindemittel ab. Zum Schutz für Fußgänger und KFZ wurden Warnschilder aufgestellt.

 

27. Juni 2012: Kabelbrand am Funkmast

In der Servicestelle der Betreiberfirma Siemens-Nokia, in Bad Sooden bei Frankfurt wurde am 26. Juni 2012 gegen 21:30 Uhr der Ausfall des Digitalfunksendemastes in Kell (nähe Sportplatz) angezeigt. Die eintreffenden Servicetechniker von Siemens-Nokia stellten fest, dass es sich um einen Kabelbrand zwischen dem Serverhäuschen und dem unteren Sendemast handelte. Der Servicetechniker alarmierte dann die Polizei. Nachdem eine Polizeistreife vor Ort war, wurde der Löschzug Kell am 27 Juni 2012 gegen 2:30 Uhr alarmiert. Ein Eingreifen war nicht mehr nötigt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen wegen Brandstiftung (Sabotage).

 

2. Juli 2012: Brandmeldeanlage Tönissteiner Sprudel

Am 02. Juli 2012 meldete die Brandmeldeanlage (BMA) der Firma Tönissteiner Sprudel einen Brand in einer der Produktionshallen. Nach dem Eintreffen auf dem Firmengelände stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Zur Sicherheit wurde die entsprechende Halle dennoch nach möglichen Bränden abgesucht. So konnten die Floriansjünger ohne weiteres einschreiten nach circa
60 Minuten wieder die Rückfahrt antreten.

 

13. Juli 2012: Baum auf Straße

Am 13. Juli 2012 wurde der Löschzug Kell mittels Funkmeldeempfänger zu einem umgestürzten Baum auf dem Wanderweg in der Nähe des Sportplatezes gerufen. Mittels Kettensäge wurde der Baum sowie herumliegenden Ästen vom Wanderweg entfernt.

 

13. Oktober 2012: Stromausfall

Zu einem großflächigen Stromausfall kam es am 13. Oktober 2012 in Kell und Umgebung. Da selbst die Telefonleitungen und Teile des Mobilfunknetzes ausgefallen waren, wurde der Löschzug Kell ins Gerätehaus gerufen um die Brandwache sicherzustellen. Außerdem fuhren die Blauröcke in regelmäßigen Abständen durch Kell um die Bürger zu informieren.